Klavier aus "Casablanca" für 602.500 USD in New York bei Sotheby's versteigert

Das berühmte Klavier aus dem Michael Curtiz Film  "Casablanca" (1942) wurde am 14. Dezember bei Sotheby's in New York versteigert. Das Instrument hat nur 58 Tasten, dennoch wurde ein Erlös von 602.500 USD erreicht. Im Vorfeld der Versteigerung lagen aber die Schätzungen für das legendäre Instrument wesentlich höher und zwar bei 800.000 bis 1.200.000 USD. Das Klavier, der Marke Richardson’s Inc., Los Angeles  gehörte einem japanischen Sammler, der es 1988 auch bei Sotheby's New York gekauft hatte, allerdings für "nur" 154.000 USD. Dieser Preis war damals schon einer der bis dahin höchsten Preise für eine Filmrequisite gewesen.





Dooley Wilson spielte auf dem Piano den Klassiker "As Time Goes By" von Herman Hupfeld nachdem Ilsa (Ingrid Bergman) zu ihm sagte ""Spiel' s noch einmal, Sam!". “Casablanca” erhielt 1943 drei Oscars und fünf weitere Nominierungen, darunter eine für die beste Filmmusik. Das Amerikanische Filminstitut AFI wählte den Streifen 2002 zum besten Liebesfilm aller Zeiten.