Das Kinderklavier

Kinderklaviere oder auch Toy-Piano genannt nehmen die Form von Klavieren oder von Flügeln an, dennoch sind sie kein richtiges Piano, sondern eher ein Glockenspiel, das mit einer Tastatur versehen wurde. So werden Stahlstäbe über eine vereinfachte Klaviatur mit kleinen Klötzchen aus Holz oder Kunststoff angeschlagen. Bei vielen Modellen sind sogar die schwarzen Tasten nur aufgemalt. Eine Dämpfung der Töne gibt es in der Regel nicht. Der Tonumfang beträgt je nach Modell zwischen wenigen Tönen und bis zu vier Oktaven. Die Töne der Instrumente resp. der Klaviatur entsprechen nicht immer den tatsächlichen Tonhöhen. Viele Instrumente sind diatonisch. In dieser Form wurde das Kinderklavier bereits 1872 in Philadelphia zum ersten Mal vorgestellt. Lange Zeit blieb das Kinderklavier von Komponisten unbeachtet. 1948 schrieb John Cage seine Suite for Toy piano.  Weitere Komponisten sind Ratko Delorko, Oscar van Dillen, Karlheinz Essl, Michael Dennhoff, Carlos Cruz de Castro und Harold Gramatges. Bernd Wiesemann setzt das Kinderklavier regelmäßig in Konzerten ein. Die erste Kinderklavier-CD mit Einspielungen von ihm erschien erst 1993.


 Margaret Leng Tan


Auf Kinderklavier spezialisierte Pianisten sind neben Bernd Wiesemann, Margaret Leng Tan, Isabel Ettenauer, Wendy Mae Chambers und Phyllis Chen. Margaret Leng Tan lernte John Cage Anfang der 1980er Jahre kennen. Sie widmet sich seither der Rehabilitation des Kinderklaviers als Konzertinstrument und wird beim Klavier-Festival Ruhr 2012 Ende Mai in Essen auch auftreten. Sie interpretiert dabei üblicherweise nicht nur Werke von John Cage, sondern auch bekannte Stücke aus dem traditionellen Klavier-Repertoire. Das Spielen klassischer Kompositionen auf dem Kinderklavier verleiht den Stücken eine besondere akustische Note. Es stellt aber auch eine besondere pianistische Herausforderung dar. Gerade die einfachsten und rudimentären Musikinstrumente sind am schwierigsten zu spielen. Neben Margaret Leng Tan ist der bekannteste Künstler, der leidenschaftlich auf dem Kinderklavier musiziert, "Schroeder" aus dem Peanuts Comic Strips von Charles M. Schulz. Wie bei richtigen Klavieren gibt es abhängig vom Hersteller Unterschiede im Klang, der Mechanik, in Spielart und der Verarbeitungsqualität. Die bekanntesten Hersteller sind Schoenhut/Jaymar (USA), Michelsonne (F) und Goldon (D).