Verkauf von Steinway Pianos rückläufig im 3. Quartal 2012

Steinway Musical Instruments (SMI) hat die Ergebnisse für das 3. Quartal 2012 bekannt gegeben. Das Geschäft mit Flügeln und Klavieren ist erneut nicht besonders gut gelaufen. Der Verkauf von Steinway und Boston-Essex Pianos entwickelte sich, wie bereits im 2. Quartal, rückläufig.
In der Zeit von Juli bis September 2012 wurde ein Umsatz von 50,9 Mio USD registriert. Das ist weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Dank der höheren Verkaufspreise sank der Umsatz nicht so viel wie der Absatz.  Es wurden 7 % weniger Steinway-Flügel Einheiten verkauft. Das Minus bei den billigeren Untermarken Boston und Essex war nicht so hoch mit "nur" 1,9 % weniger verkauften Einheiten.
Die konsolidierten Ergebnisse der Pianoabteilung für 2012 (Januar bis September) sehen dementsprechend schlecht aus. Der Umsatz der Pianoabteilung belief sich auf 145,5 Mio USD. Das entspricht 2,3 % weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Es wurden 4,2 % weniger Steinway Instrumente  und 6,7 % weniger Boston und Essex Instrumente abgesetzt. Die üblichen Preiserhöhungen konnten den Umsatz zu Lasten des Absatz gerade noch stabilisieren.