Bericht zur Hauptversammlung 2011 der C. Bechstein

Aus dem Bericht zur Hauptversammlung 2011 der C. Bechstein Pianofortefabrik AG in Berlin:

Nach Schätzung von Karl Schulze, dem  Vorstandsvorsitzenden  der C. Bechstein Pianofortefabrik AG werden jährlich weltweit 450.000 Klaviere und Flügel hergestellt. Davon werden allein in China 250.000 produziert. In Europa beläuft sich die jährliche Anzahl gerade noch auf 15.000 produzierte Instrumente. In Deutschland werden aktuell im Jahr ca. 13.000 neue Klaviere und Flügel verkauft. Der Marktanteil von Bechstein liegt nach eigenen Angaben bei 20 %.




Der Markt für gebrauchte Instrumente ist laut Karl Schulze mit ca. 40.000 Instrumenten im Jahr dreimal so groß wie der Markt für neue Instrumente. Der Markt für e-Pianos und Digital-klaviere ist noch grösser mit ca. 65.000 verkauften Instrumenten jährlich.

Bechstein produziert Klaviere und Flügel in Deutschland in der vormaligen Fabrik von Zimmermann in Seifhennersdorf (Sachsen), und in der Tschechischen Republik in Hradec Králové und Jihlava, in den Fabriken von Bohemia Piano. Viele Teile für die Klaviere- und Flügelproduktion werden aus aller Welt, insbesondere aus Asien importiert.