Martin Wiedemann wird neuer Vertriebs- und Marketingleiter der Seiler Pianofortefabrik

Martin Wiedemann übernimmt zum 1. September 2011 den Chefposten als Vertriebs- und Marketingleiter der Seiler Pianofortefabrik GmbH. Der 45-Jährige wechselt aus der Geschäftsführung des Düsseldorfer Steinway & Sons-Hauses zum Kitzinger Traditionsunternehmen. In seiner neuen Funktion will Wiedemann die Marktpositionierung von Seiler nachhaltig stärken, das europäische Vertriebsnetz ausbauen und die Neuausrichtung des deutschen Klavierherstellers vorantreiben. „Ich halte die Pianofortefabrik Seiler für einen schlafenden Riesen, den es zu wecken gilt. Das ist eine spannende Herausforderung, die ich mit großer Motivation und Leidenschaft angehen werde“, erklärt Wiedemann seinen Schritt von Steinway zu Seiler.


Der gebürtige Freiburger verfügt über profunde Kenntnisse in der Klavierbranche und blickt auf eine langjährige Vertriebs-Erfahrung zurück. In Düsseldorf stellte er zuletzt als leitender Geschäftsführer das dortige Steinway- Haus auf solide wirtschaftliche Beine, davor war er führender Verkaufsleiter für Deutschland und Österreich bei Schimmel Pianos. „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Wiedemann einen ebenso engagierten wie versierten Vertriebsexperten für unser Unternehmen gewinnen konnten, der bei Klavierhändlern einen ausgezeichneten Ruf hat und in der Branche als überaus ehrlich, fleißig und gewissenhaft bekannt ist", sagt Daniel Kwon, Prokurist von Seiler.




Neben der Verantwortung für die Erschließung neuer Vertriebskanäle und dem Ausbau bestehender Geschäftsbeziehungen, wird Wiedemann auch zukünftige Marketingaktivitäten steuern und Händler-Workshops organisieren. Seiler Pianofortefabrik wurde Ende 2008 von Samick Musical Instruments Co. Ltd. aus Korea komplett übernommen.